Fliesen ABC

Was heißt „kalibriert“ oder „rektifiziert“?

Eine Fliese ist kalibriert oder rektifiziert, wenn die Kanten geschnitten (begradigt) sind. Das heißt man kann sie fast fugenlos (knirsch) verlegen, in etwa wie eine Granit- oder Marmorplatte.

Die Fugenbreite beträgt zwischen 1 und 2 mm (Bei Fußbodenheitzung nicht weniger als 2 mm). Die verflieste Fläche ist eben und bietet weniger Angriffsfläche für Bakterien, Schmutz und Pilze.